Mustel Kunstharmonium - Internationales Clavierfestival

Weitere Info: Menüknopf anklicken!
Direkt zum Seiteninhalt

Ein Kunstharmonium ist nicht einfach nur ein Harmonium, es ist dessen Perfektion. Nicht ohne Grund haben Komponisten mit großem Namen wie Tschaikovsky, Strauss, Rossini, Mahler, Schönberg, Dvorak, Schumann etc. diesem Instrument eigene Kompositionen gewidtmet oder es im Orchester eingesetzt.

Es gibt zwei Arten von Harmoniums: Das Deutsche bzw. Amerikanische System, bei dem mithilfe der Pedale ein Unterdruck erzeugt wird und somit der Klang in das Harmonium gezogen wird ( Und somit das Instrument auch meist etwas säuseliger klingt) und das französische System, Druckwind.

Je größer die Anzahl der Register, je größer die Möglichkeit an Klangfarben. Das Maximum an Klanggestaltungsmöglichkeit bietet ein Kunstharmonium. Auf ihm kann man mit beiden Händen verschieden Laut bzw. crescendo und decrescendo spielen. Die linke Hand kann höher spielen als die Rechte usw.

Das Ferrari der Kunstharmoniums ist ein Harmonium der französischen Marke Mustel. In diesem Konzert kommt ein Harmonium aus dem Jahre 1890 zum erklingen.

Sie werden überrascht und erstaunt sein, welch Klänge ein Meister, der sich schon über 35 Jahre mit diesem Instrument beschäftigt, dem Instrument entlocken kann. Wunderschöne, interessante Originalkompositionen der Romantik und des musikalischen Impressionismus.
Internationales Clavierfestival

St. Johanniskloster Schleswig      Am St. Johanniskloster 4    24837 Schleswig    
Künstlerischer Leiter: Kantor Matthias Müller       clavierfestival@web.de
Kontakt bei Fragen:  Josephine Hubalek 01525 3678931


Zurück zum Seiteninhalt