10. Internationales Clavierfestival 

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Harmonium

Instrumente


Am Galaabend erklingt  ein französisches Druckwindharmonium aus der Werkstatt Mustel aus dem Jahre 1852


Es ist eine wahre Rarität mit einem wunderbaren, raumfüllenden Klang

Harmoniummusik wurde viele Jahre von unseren Konzertprogrammen verdrängt. Sogar in Orchesterwerken, in denen der Komponist ein Harmonium verlangt, wurde es einfach
weggelassen.

Große Komponisten wie Dvorak, Saint-Saens, Rossini, Tschaikovsky, Franck, Reger... schrieben Musik für dieses Instrument.

Am Samstag erklingt französische Salonmusik, original für Harmonium komponiert. Lassen Sie sich überraschen.

Das Harmonium wurde in der Harmonium- und Orgelwerkstatt von Matthias Müller restauriert.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü